Fachgespräch zwischen Finanzrichtern und Steuerberatern

Richter des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz trafen sich am 2. Dezember 2015 zu einem ausführlichen Fachgespräch mit dem Präsidenten der Steuerberaterkammer Rheinland Pfalz, Herrn Edgar Wilk, dem Präsidenten des Steuerberaterverbandes Rheinland-Pfalz, Herrn Wolfgang Roth, und weiteren Vorstandsmitgliedern. „Der fachliche Austausch mit den Vertretern der steuerberatenden Berufe ist für die gerichtliche Praxis äußerst hilfreich“, sagte Dr. Ulrich Mildner, Präsident des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. „Gerade die Kenntnis besonderer Umstände, die das Verhältnis zwischen dem Steuerberater und seinem Mandanten prägen können, ermöglichen es, im gerichtlichen Verfahren das Verhalten der Beteiligten richtig einzuordnen. Umgekehrt erlauben es derartige Gespräche, zum Verständnis für die Gestaltung des gerichtlichen Verfahrens durch die Richter beizutragen und unnötige Hemmschwellen zu beseitigen. Denn letztlich ist es ein gemeinsames Ziel, Klagen in finanzgerichtlichen Verfahren einer überzeugenden und insbesondere verständlichen rechtlichen Lösung zuzuführen.“

Schwerpunkte des diesjährigen Informationsaustausches waren u.a. Fragen des Verfahrensrechts, der elektronische Kommunikation zwischen Steuerberater und Finanzgericht (elektronischer Rechtsverkehr), der Einführung einer elektronischen Akte und Erfahrungen mit der Mediation im Finanzgerichtsverfahren.

Übereinstimmend sprachen sich alle Gesprächsteilnehmer dafür aus, die Tradition des für beide Seiten konstruktiven Meinungsaustauschs fortzuführen.

FG Rheinland-Pfalz, Pressemeldung vom 3. Dezember 2015